I N N E N P R O G R A M M
 

<< zurück zur Übersicht

Wischtechniken

Capadecor Arte-Lasur
Verarbeitungsfertige Lasur auf Acrylbasis für innen


 
Produktbeschreibung


Verwendungszweck
:
Speziell entwickelte hochattraktive und wirtschaftlich aufzutragende Lasur für Innenwandoberflächen (glatte bis leicht strukturierte Untergründe), die einer normalen bis mittleren Beanspruchung unterliegen.


Besonderheit:
Bestandteil der abgetönten Lasur sind hellpigmentierte Teilchen, die sich nicht mit anderen Farbpigmenten ver-mischen und eine hochwertige und farblich außerordentlich differenzierte Optik erzeugen. Capadecor Arte-Lasur ist patentrechtlich geschützt (Nr.: EP 1 004 638 A2)

Eigenschaften:

wasserverdünnbar, umweltschonend, geruchsarm
lösemittelfrei
reinigungsfähig mit Wasser und neutralen
Haushaltsreinigern (nach ca. 20 Tagen)
ausbesserungsfähig
in Capamix-Maschinen abtönbar


 

 

Bindemittelbasis:
Acrylat-Dispersion.

Glanzgrad:
Seidenmatt auftrocknend.

Farbton:
Weiß-transparent.

Ca. 150 Farbtöne aus dem Caparol 3D-System sind in Capamix-Maschinen abtönbar. Durch die Abtönung können herstellungsbedingt geringe Mengen Lösemittel enthalten sein.

Gestaltungshinweis:

Die Kontrastwirkung ist hoch, wenn bei heller Grundierung der aufgetragene Lasurfarbton dunkel gehalten wird. Im Fall von sehr hellen Lasurfarbtönen und auf stärker strukturierten
Untergründen können die hellpigmentierten Teilchen innerhalb der Lasur ihre optische Wirkung nur begrenzt entfalten.

Je mehr Schichtstärke aufgetragen wird – z. B. bei Verwendung einer größeren Bürste – desto höher ist die Glanzanreicherung.

Verbrauch:
ca. 110 ml/m2 für einen Lasurauftrag; bei Verwendung von größeren Bürsten bis zu 150 ml/m2. Grundsätzlich sollte der exakte Verbrauch durch Probebeschichtung vor Ort ermittelt werden.

Untere Temperaturgrenze bei der Verarbeitung:
+ 5 ºC für Umluft und Untergrund.

Trockenzeit:
Je nach Bedarf naß-in-naß arbeiten oder Trockenzeiten bis zu 12 Stunden zwischen den einzelnen Beschichtungen einhalten. Bei kühler und feuchter Witterung ergeben sich entsprechend längere Trockenzeiten.

Hinweis:

Geeignete Untergründe und deren Vorbehandlung

Die Untergründe müssen frei von Verschmutzungen, trennenden Substanzen und trocken sein. Darüber hinaus sollten sie eher glatt, bestenfalls leicht strukturiert und eben sein. VOB, Teil C, DIN 18363, Abs. 3 beachten.

Die Untergründe müssen frei sein von Farbkontrasten. Deshalb empfehlen wir diese mit weißpigmentierten, leicht saugenden Werkstoffen vorzubehandeln. Arte-Lasur wird dadurch leichter auf der Wandoberfläche verankert.

Technische Beratung
Alle in der Praxis vorkommenden Untergründe und deren anstrichtechnische Behandlung können in dieser Druckschrift nicht abgehandelt werden.

Technischer Beratungsservice für Eilauskünfte:
Ober-Ramstadt: 0 61 54 /711777
Berlin: 0 30 / 63 94 60